Canon EOS 1D X

25.11.2011 16:42 von Matthias Enter

Die Canon der Profis

Ein neues Flagschiff, die Canon EOS-1D X, soll nächstes Jahr ihm März an den Start gehen. Canons grundlegende Idee war es die 1D Mark IV (für den Sportbereich) und die 1Ds Mark III (für Studiofotografie) durch die neue Canon EOS-1D X zu ersetzen, da diese alle wichtigen Eigenschaften kombiniert und übertrifft. Die hohe Geschwindigkeit von 12 Bilder pro Sekunde bei höchster Auflösung, gleichzeitig als RAW und JPG, der 18,1 MP CMOS-Vollformatssensor und die Full-HD-auflösende Videofunktion mit 1.920 x 1.080p.

 

Wie gesagt hat die Canon EOS-1D X einen 18,1 MP CMOS-Vollformatsensor, der so hochempfindlich ist, dass er über einen ISO-Bereich von 100 - 51.200 verfügt. Die RGB-Messsensor für die Belichtung und der neue 61-Punkt-Weitbereich-AF wurde ebenfalls überarbeitet.

 

Durch den dritten Eckpfeiler der neuen Canon EOS-1D X, die Videofunktionen, kommen auch die Videofotografen voll auf Ihre Kosten. Das robusten Gehäuse mit Magnesiumlegierung und ein hochauflösendes 1.040 k-dot 3,2 Zoll Clear View II LCD-Display aus gehärtetem Glas ist nur der Anfang. Hierbei wurde die Qualität der Videos deutlich erhöht, hinzu kommen umfangreiche manuelle Einstellungen von Belichtung, Schärfe und Bildrate (1.920 x 1.080: 30 (29,97), 25, 24 (23,976) Bilder pro Sekunde. Die Aussteuerung des Tonsignals kann über den LCD-Monitor gesteuert werden.

 

All dies wird nur ermöglicht, weil gleich drei Prozessoren in die Canon EOS-1D X verbaut wurden. Die Kamera selbst wird von zwei DIGIC 5+-Prozessoren gesteuert, was eine bis zu dreimal schnellere Geschwindigkeit als bei allen Vorgängern erzielt trotz einer deutliches Verbesserung des Rauschverhaltens. Der dritte Sensor ist einzig und allein für die Steuerung der 41 Kreuzsensoren des Autofokus-Systems zuständig.

 

Ein eingebauter Ethernet-Anschluss, sowie der HDMI-Ausgang soll zukünftig eine sehr schnelle und einfache Übertragung der Bildern und Videos von Live-Events direkt an einen PC oder über das Netzwerk ermöglichen.

 

Die Canon EOS-1D X wird im März 2012 rauskommen und wird mit einen Preis von ca. 6000€ zu Canons Elite gehören.

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Maik S. |

Hi,

hatte letzte Woche die ehre die neue 1Dx in den Händen zu halten. Ein Flagschiff ist es definitiv! Dies wird auf den ersten Blick sichtbar durch den enormen Body.
Was ich natürlich sofort gestestet habe war das Rauschverhalten. Da hat Canon wirklich nicht zuviel versprochen. Sogar bis ISO 12800 ist so gut wie null Rauschen zu sehen! Einfach unglaublich. Was ebenfalls sehr cool ist sind die versprochenen 12 fps. Bis zu 14! sogar bei niedrigeren Auflösungen.

Fazit: Echt krasses Teil, für mich als Hobbyfotograf leider viel zu teuer, werd' mal sehen wie lange ich es noch mit der 50D aushalte.

Kommentar von Stephan D. |

Hey Maik,

wie hast Du es geschafft die Kamera vor Verkaufsstart testen zu können? Bin ganz neidisch. Bei 12800 immer noch kein Bildrauschen klingt für mich wie Zauberei.

Gruß ausm Pott...

Kommentar von Maik S. |

Ich war durch Zufall in Amerika bei Bekannten. Ich war bei der PDN photoplus expo in New York. Die hatten da Demo Modelle von der 1Dx zum ausprobieren ;-)